Dreidimensionale Implantatplanung

Herkömmliche Röntgenaufnahmen sind zweidimensional und reichen in schwierigeren Ausgangssituationen nicht immer für die genaue Beurteilung des Kieferknochens aus. Zum Beispiel bei einer nicht exakt einschätzbaren Knochenstärke oder einem unklaren Verlauf einer Nervenbahn.

Für solche Fälle steht uns für die Planung ein dreidimensionales Röntgenverfahren, die Digitale Volumentomographie (DVT) zur Verfügung. Dadurch kann der Kieferknochen am Bildschirm genau beurteilt und die Implantatgröße und -position schon vor dem Eingriff exakt bestimmt werden.

Die Vorteile der dreidimensionalen Planung:

  • Wichtige Strukturen in der Nähe der neuen Zahnwurzel können besser berücksichtigt werden. Der Eingriff wird noch sicherer.
  • Vorbereitende Maßnahmen wie ein Knochenaufbau sind oft nicht nötig, weil wir den vorhandenen Knochen besser ausnutzen.
  • Wir können eine Implantationsschablone anfertigen, mit der die Implantate beim späteren Eingriff noch einfacher platziert werden, da die Schablone die bei der Planung festgelegte Optimalposition genau vorgibt. Das Einfügen wird in aller Regel einfacher und für Patienten angenehmer.

So funktioniert die dreidimensionale Planung

Zunächst werden mithilfe der Digitalen Volumentomographie (DVT) mehrere Schichtaufnahmen Ihres Kiefers erstellt. Diese Einzelbilder werden durch ein Computerprogramm zu einem perspektivischen (dreidimensionalen) Gesamtbild Ihres Kiefers zusammengesetzt. Aufnahmen der Digitalen Volumentomographie sind übrigens wesentlich strahlungsärmer als die für diese 3D-Planung häufig verwendete Computertomographie (CT).

Philosophie

Lückenlos – damit meinen wir nicht nur gesunde und schöne Zahnreihen.

mehr dazu

Soziales Engagement

Dank Ihrer Altgold Spenden können wir auch Menschen außerhalb unserer Praxis helfen und zu ihrer Gesundheit und Lebensqualität beizutragen.

Mehr dazu

Digitales Röntgen

In unserer Praxis kommt digitale Röntgentechnik zum Einsatz: strahlenreduziert, praktischer und umweltfreundlicher.

Mehr dazu

OP-Mikroskop

Eine moderne, qualitätsorientierte Zahnmedizin ist ohne Vergrößerungstechnik nahezu undenkbar.

Mehr dazu

DIR®-System

Das DIR®-System ermöglicht uns die Analyse einer Craniomandibulären Dysfunktion.

Mehr dazu

Wurzelkanalbehandlung

Bei dieser Behandlung spielt moderne Technik eine große Rolle für den Erhalt Ihres Zahnes.

Mehr dazu