Das macht guten Zahnersatz aus

Zahnersatz sollte dasselbe leisten wie Ihre eigenen Zähne: einen kräftigen Biss und hohen Kaukomfort sicherstellen, sich passgenau in Ihren individuellen Zusammenbiss einfügen, verträglich sein und eine gute Zahnpflege ermöglichen. Außerdem kann Zahnersatz heute nahezu so ästhetisch und natürlich wirken wie Ihre eigenen Zähne.

Es gibt also zahlreiche Faktoren, die die Qualität von Zahnersatz ausmachen. Am Beispiel einer Krone, der häufigsten Versorgungsform, nennen wir Ihnen einige konkrete Kriterien. Diese werden in enger Abstimmung zwischen Patient, Zahnarzt und zahntechnischem Labor umgesetzt.

Natürliches Kaugefühl

Hochwertige Kronen vermitteln ein natürliches, sicheres Gefühl im Mund. Basis dafür ist die gute Abstimmung der Krone auf den Zusammenbiss, insbesondere zum entsprechenden Zahn im gegenüberliegenden Kiefer (dem Antagonisten).

Passgenauigkeit

Eine gute Formanpassung der Krone an den Zahn und die detailgenaue Gestaltung des Kronenrandes tragen dazu bei, die Anlagerung von Zahnbelägen zu erschweren und damit Erkrankungen vorzubeugen. Unter anderem ist es wichtig, dass der Übergang zur natürlichen Zahnsubstanz keinen Spalt aufweist. Dies würde möglicherweise die Lebensdauer des Zahnersatzes verkürzen, weil es zu Karies kommen kann. Zudem könnte es zu Zahnfleischerkrankungen und -reizungen kommen, wenn der Rand zu wulstig ist oder absteht.

Die harmonische Eingliederung in Ihre Zahnreihen und Ihren individuellen „Biss“ spielt eine entscheidende Rolle für das störungsfreie Zusammenspiel von Zähnen, Muskeln und Kiefergelenken. Ziel ist es, Kiefergelenksprobleme und Folgebeschwerden wie Verspannungen, Kopf-, Nacken- oder sogar Rückenschmerzen zu vermeiden.

Natürliche Ästhetik

Mit einer Krone kann ein Zahn ästhetisch anspruchsvoll wiederhergestellt werden – zum Beispiel durch eine zahnfarbene keramische Verblendung oder noch besser mit Hilfe metallfreier Vollkeramik. Diese ahmt das Aussehen natürlicher Zahnsubstanz mit ihrer leichten Transparenz und der typischen Lichtreflexion täuschend echt nach. Vollkeramische Kronen und Brücken wirken nahezu wie „echte“ Zähne.

Haltbarkeit

Die Qualität der zahntechnischen Ausführung, die oben beschriebene Passgenauigkeit sowie hochwertige, bruch- und abriebfeste Materialien tragen zur Langlebigkeit von Kronen bei. Eine gute Zahnpflege ist für die Haltbarkeit weiterhin entscheidend.

Verträglichkeit

Die heutzutage verwendeten Werkstoffe (Keramik, Metalle, etc.) erfüllen hohe Anforderungen an die Verträglichkeit. Darüber hinaus können durch die Verwendung biokompatibler, metallfreier Zahnmaterialien Allergie- und Unverträglichkeitsrisiken nahezu ausgeschlossen werden.

Sie haben Fragen zur Qualität von Zahnersatz? Wir beantworten sie Ihnen gern.

Zahnersatz bei Lückenlos aufrufen

Das macht guten Zahnersatz aus

Zahnersatz sollte dasselbe leisten wie Ihre eigenen Zähne: einen kräftigen Biss und hohen Kaukomfort sicherstellen, sich passgenau in Ihren individuellen Zusammenbiss einfügen, verträglich sein und eine gute Zahnpflege ermöglichen. Außerdem kann Zahnersatz heute nahezu so ästhetisch und natürlich wirken wie Ihre eigenen Zähne.

Es gibt also zahlreiche Faktoren, die die Qualität von Zahnersatz ausmachen. Am Beispiel einer Krone, der häufigsten Versorgungsform, nennen wir Ihnen einige konkrete Kriterien. Diese werden in enger Abstimmung zwischen Patient, Zahnarzt und zahntechnischem Labor umgesetzt.

Natürliches Kaugefühl

Hochwertige Kronen vermitteln ein natürliches, sicheres Gefühl im Mund. Basis dafür ist die gute Abstimmung der Krone auf den Zusammenbiss, insbesondere zum entsprechenden Zahn im gegenüberliegenden Kiefer (dem Antagonisten).

Passgenauigkeit

Eine gute Formanpassung der Krone an den Zahn und die detailgenaue Gestaltung des Kronenrandes tragen dazu bei, die Anlagerung von Zahnbelägen zu erschweren und damit Erkrankungen vorzubeugen. Unter anderem ist es wichtig, dass der Übergang zur natürlichen Zahnsubstanz keinen Spalt aufweist. Dies würde möglicherweise die Lebensdauer des Zahnersatzes verkürzen, weil es zu Karies kommen kann. Zudem könnte es zu Zahnfleischerkrankungen und -reizungen kommen, wenn der Rand zu wulstig ist oder absteht.

Die harmonische Eingliederung in Ihre Zahnreihen und Ihren individuellen „Biss“ spielt eine entscheidende Rolle für das störungsfreie Zusammenspiel von Zähnen, Muskeln und Kiefergelenken. Ziel ist es, Kiefergelenksprobleme und Folgebeschwerden wie Verspannungen, Kopf-, Nacken- oder sogar Rückenschmerzen zu vermeiden.

Natürliche Ästhetik

Mit einer Krone kann ein Zahn ästhetisch anspruchsvoll wiederhergestellt werden – zum Beispiel durch eine zahnfarbene keramische Verblendung oder noch besser mit Hilfe metallfreier Vollkeramik. Diese ahmt das Aussehen natürlicher Zahnsubstanz mit ihrer leichten Transparenz und der typischen Lichtreflexion täuschend echt nach. Vollkeramische Kronen und Brücken wirken nahezu wie „echte“ Zähne.

Haltbarkeit

Die Qualität der zahntechnischen Ausführung, die oben beschriebene Passgenauigkeit sowie hochwertige, bruch- und abriebfeste Materialien tragen zur Langlebigkeit von Kronen bei. Eine gute Zahnpflege ist für die Haltbarkeit weiterhin entscheidend.

Verträglichkeit

Die heutzutage verwendeten Werkstoffe (Keramik, Metalle, etc.) erfüllen hohe Anforderungen an die Verträglichkeit. Darüber hinaus können durch die Verwendung biokompatibler, metallfreier Zahnmaterialien Allergie- und Unverträglichkeitsrisiken nahezu ausgeschlossen werden.

Sie haben Fragen zur Qualität von Zahnersatz? Wir beantworten sie Ihnen gern.

Zahnersatz bei Lückenlos aufrufen

Termine online buchen